Viel Begeisterung und Leidenschaft sind mit im Gepäck, als wir Großstädter uns auf den Weg machten unser Glück im Weinbau zu suchen. Als Quereinsteiger mit reichlich Ideen aber keinerlei Erfahrung suchten wir nach geeigneter Weinbergsfläche. Erst in Italien - leider zu weit! Mosel, Saar, Hessen? Auch nicht wirklich um die Ecke von Berlin. Nach zwei Jahren Suche - endlich, im Weinbaugebiet Saale-Unstrut lagen 0,35 ha am Weischützer Nüssenberg brach. Gute Lage! Gute klimatischen Bedingungen machen Rotweinanbau möglich. Nach Aufbereitung des Muschelkalkbodens pflanzten wir 2008 den Blauen Frühburgunder.

Wir setzen auf Qualität statt Masse. Um den Weinberg wieder in sein Gleichgewicht zu bringen nutzen wir konventionelle, aber auch alternative Methoden. Wachstum, Laubwand, Frucht werden regelmäßig von uns kontrolliert und intensiv von Hand bearbeitet.

Die Rebsorte Frühburgunder ist sehr anspruchsvoll, eine echte Diva. Aufwendige Weinbergsarbeit ist hier nötig, die sich aber lohnt. Bereits 2013 wurde unser 2011er Frühburgunder maxime bei der Landesweinprämierung in Sachsen-Anhalt mit- der Goldmedaille ausgezeichnet.

Seit 2012 bewirtschaften wir ca. 1,7 ha Weinbergsfläche.

Im April 2013 haben wir am Vitzenburger Schlossberg, der drittältesten Lage der Region, ca. 0,6 ha Riesling und Spätburgunder neu gepflanzt.

 

2014 und 2015 wurden wir vom Gault&Millaut empfohlen.